Nähmaschinen Archiv - Gritzner

Geschichte des Unternehmens

Bereits in der dritten Generation ist die Firma “Nähmaschinen Marco Seitz” im Bereich von qualitativ hochwertigen Haushaltsnähmaschinen sowie Industrienähmaschinen tätig. Alles begann im Jahr 1945 nach dem Zweiten Weltkrieg als Gerhard Seitz in einem Alter von gerade einmal 17 Jahren damit begann die Nähmaschinen, die aus den Trümmern geborgen wurden, zu reparieren. Nachdem die Nähmaschinen wieder funktionsfähig waren, verkaufte er die Nähmaschinen in und um Nürnberg an Schneidereien sowie andere Betriebe oder Privatpersonen, die dringend eine Nähmaschine benötigten.

Nachdem Gerhard Seitz Nähmaschinenmechanikermeister war, machte er sich im Jahr 1958 in Nürnberg mit einem Geschäft für Nähmaschinen selbstständig. Zum Angebot gehörten außer Haushaltsnähmaschinen auch Industrienähmaschinen, außerdem hatte er eine Reparaturwerkstatt, um defekte Nähmaschinen wieder reparieren sowie überholen zu können. Bald hatte sich die Firma einen Namen als zuverlässiger Nähmaschinenhändler erworben. Im Jahr der Gründung wurde der Sohn Thomas geboren.

Beide Söhne Thomas sowie Herbert waren von der Arbeit des Vaters fasziniert und halfen ihrem Vater gern bei der Arbeit und stiegen später mit in den elterlichen Betrieb ein. Thomas absolvierte ebenfalls eine Feinmechanikerlehre, um den väterlichen Betrieb später übernehmen zu können. In den 1970er Jahren florierte das Geschäft mit der Haushaltsnähmaschine sowie der Industrienähmaschine. Die ersten Betriebe verlagerten ihre Produktionsstätten ins Ausland. Natürlich mussten auch diese Industriemaschinen regelmäßig gewartet und manchmal auch repariert werden. Zuerst reisten die Mechaniker nur nach Tschechien, aber bald folgten auch andere Länder unter anderem Portugal, die Türkei, Russland sowie China. 

Auch der Enkel des Gründers, Marco interessierte sich für Arbeit seines Großvaters sowie für die Arbeit seines Vaters. Geboren wurde er im Jahr 1985 und bereits im Alter von neun Jahren begann Marco Seitz Stickmuster, mit den speziellen Stickprogrammen für die Stickmaschinen zu erstellen. Fertige Stickprogrammeerleichtern die Arbeit an der Stickmaschine und sind sehr zeitsparend. Neben der Schule verbrachte er viel Zeit im Familienbetrieb. Bereits zu Beginn des neuen Jahrtausends zwischen 2000 und 2003 erweiterte der Enkel den Familienbetrieb um einen Onlineshop für Haushaltsnähmaschinen. Außerdem baute er ein Händlernetzwerk auf, um an die anspruchsvollen Kunden in ganz Deutschland die qualitativ hochwertigen Haushaltsnähmaschinen zu verkaufen. Nach seinem Abitur konzentrierte sich Marco Seitz ganz auf den Großhandel mit Nähmaschinen.

Seitdem steigt die Anzahl der Nähmaschinenhändler ständig, bei denen die Nähmaschinen der Marken Gritzner, Kayser, Gritzner-Kayser sowie Dorina gekauft werden können. Aufgrund der jahrzehntelangen Erfahrung des Familienbetriebs wird auf eine hochwertige Qualität der NähmaschinenHaushaltsnähmaschinen sowie der Industrienähmaschinen viel Wert gelegt. Die ständigen Qualitätskontrollen gewährleisten die hohe Qualität der Nähmaschinen. Marco Seitz, dem Enkel des Gründers und jetzigen Inhaber des Familienbetriebs ist es sehr wichtig, dass die Kunden mit der Haushaltsnähmaschine sehr zufrieden sind und ihre Nähmaschinenicht mehr missen möchten. Erst wenn sich der Kunde mit seiner Nähmaschine identifiziert und von “meiner Nähmaschine” spricht, ist Marco Seitz mit seiner Arbeit zufrieden.

 Gritzner Tipmatic 6122-DFT

Gritzner Tipmatic 6122-DFT

Freiarmnähmaschine mit DFT Obertransport