Oberstr.18; 47829 Krefeld-Uerdingen
02151 / 76 38 130
info@frogsewer.de

Teil 2 – Welche Nähmaschinenfüßchen gibt es und wie benutze ich sie?

Wir lieben Nähmaschinen

Teil 2 – Welche Nähmaschinenfüßchen gibt es und wie benutze ich sie?

Der zweite Teil der Auflistung der Nähfüße .

Auch hier der Hinweis : Nicht alle Füßchen die ich hier vorstelle gibt es für jedes Maschinenmodell ! Viele Füßchen passen aber „universal“ an einige Maschinen, das muß man dann einzeln ausprobieren. Aber nicht alle Füßchen machen an allen Maschinen Sinn…….

Pikier- und Staffierapparat

Sonderzubehör zu meinerPfaff 337 (Gibt es auch zur Pfaff 138) .Dieses Füßchen wird z.B. verwendet wenn man eine Zwischenlage wie Rosshaar zur Verstärkung an den Oberstoff pikieren möchte.

Hutrand-Umnähapparat

Sonderzubehör zu meiner Pfaff 337 . Mit diesem Fuß lassen sich z.B. die Ränder von Filzhüten umnähen.

Hutrand-Bandeinfaßapparat

Sonderzubehör zu meiner Pfaff 337 . Mit diesem Füßchen lassen sich Hutränder mit Schrägband einfassen.

Fingerschutz

Dieses Teil kann man zusätzlich mit an die Füßchenstange schrauben und soll verhindern das man beim nähen oder stopfen/freihandsticken oder ähnlichen Arbeiten, bei denen man der Nadel mit den Fingern sehr nahe kommt, keine Verletzungen davon trägt.

Schrägbandeinfasser

Mit diesem Füßchen lassen sich Schrägbänder in einem Arbeitsgang an Stoffkanten nähen .

Die unteren zwei Bilder zeigen einen Bandeinfasser der auf die Bodenplatte geschraubt wird.

verstellbarer Soutacheur

Mit diesem Füßchen näht man Soutache auf. Die Führung läßt sich auf die Breite der Soutache einstellen.

Schlingenfuß Elna

Ob es dieses Füßchen heute noch neu zu kaufen gibt ist mir nicht bekannt. Es wird benutzt um „3D“- Bilder zu sticken oder um Markierungen durchzuschlagen .

Rollenfuß

Dieser Fuß ist ideal bei schwierigen Stoffen wie z.B. Kunstleder oder Wachstuch.

Verstellbarer Reißverschlußfuß

Dieser Fuß ist speziell zum Reißverschluß einnähen gedacht. Da er seitlich verstellbar ist kann man den Reißverschluß beidseitig vom gleichen Anfangspunkt aus einnähen (man muß nicht einmal von oben und einmal von unten am Reißverschluß anfangen).

Teflonfuß

Dieser Fuß wird verwendet wenn ein Stoff „klebt“ und nicht so gut mit einem normalen Füßchen transportiert wird.

Reißverschlußfuß für verdeckte Reißverschlüsse

Mit diesem speziellen Reißverschlussfuß lassen sich einfach und unkompliziert verdeckte Reißverschlüsse einnähen.

Ruffler oder Faltenlegeapparat

Dieses Teil gibt es noch heute für die verschiedensten Nähmaschinenmodelle zu kaufen. Es gibt sie in unterschiedlichen Ausführungen z.B. 1-5Stich oder 1-6-12 Stich. Die alten Ruffler haben oftmals noch eine zusätzlich Platte dabei welche über die Stichplatte geschoben wird. Mit wenigen Handgriffen lassen sich dann so Raffungen mittig im Stoff herstellen.

Schnuraufnähfuß

Mit diesem Fuß lassen sich dickere Garne oder dünne Schnüre als Verzierung auf den Stoff aufnähen.

Krupp`s Oval-Stickvorrichtung

Mit diesem etwas eigenartig anmutendem Teil kann man jedwede Nähmaschine mit LowShankSystem mit Lochstickeinrichtung aufrüsten.

Dieses universelle Teil wird an die Füßchenstange geschraubt und hat auswechselbare Spitzen. Somit kann man Kreise oder Löcher sticken.

Strumpfstopfer

Ist jetzt natürlich kein Nähfuß, gehört aber zum Zubehör so mancher Nähmaschine . Damit lassen sich problemlos Strümpfe stopfen. Die Strümpfe wurden über das Teil gestülpt und die zu stopfende Stelle lag unten flach auf.

Rollfuß (Leder)

Dieser Fuß wird oft zur Lederverarbeitung genommen und findet sich oft auch an Sattler-/Schustermaschinen. Dieser hier war an einer Pfaff 31 montiert, an der man die Füßchenstange entsprechend in der Höhe angepasst hatte. Dieser Fuß passt ohne Angleichung der Höhe der Füßchenstange nur an HighShank-Maschinen (z.B. Pfaff 138 o.ä.)

Säumerfüßchen

Dieses Sonderzubehör von Pfaff sind die Säumerfüßchen und der Schrägbandfuß (ganz links). Die Schmalsäumer oder Rollsäumer hatte ich euch schon vorgestellt. Mit diesen hier lassen sich breitere Säume nähen. Dazu wird aber immer der Adapter benötigt (Der Nähfuß links unten im Deckel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.